user_mobilelogo

Ihr Weg zu uns

Umgebungskarte

website security

Anfang des Jahres werden vorläufig keine Preiserhöhungen erwartet. Das liegt teilweise daran das viel Mais im Angebot ist. Doch gibt es noch offene Fragen, wie z.B. wie viel Weizen noch aus Ost-Europa kommt und ob noch mehr exportiert wird?

Dazu gibt es auf dem untenstehenden Link weitere Informationen von der Matif. Insgesamt wird das Angebot von Weizen etwas mehr als Gerste angesehen. Verglichen mit der neuen Ernte werden keine Preissteigerungen bei Weizen und Gerste erwartet, obwohl es große Preisunterschiede gibt.

 

Weizenpreise: Matif

 

Jan 19 

                                                                                                                                                                                             

 

 

 

 

 

 

 

Sojaschrot

Zu Beginn des Jahres gibt es kaum Bewegung auf dem Sojamarkt. In den ersten Monaten wird auch nicht viel Veränderung erwartet. Jedoch gibt es den Faktor Trockenheit in Brasilien, daher ist man noch nicht sicher wie hoch der Ertrag werden wird. Somit kann der Sojapreis von Gerüchten beeinflusst werden. Die Verladung per Schiff in Brasilien ist etwas langsamer geworden. Dadurch gibt es Verzögerungen bis die Ware in Rotterdam oder Amsterdam ankommen wird.

 

Rapsschrot

Beim Rapsschrot gibt es erste Preissteigerungen. In letzter Zeit sogar stetig, da viele Bauern jetzt umstallen, wegen genfreier Fütterung.  Ein anderer Faktor der steigenden Preisen sind die technischen Gründe. Allerdings sind die Wasserstände wieder normal und es gibt viel Ware, jedoch etwas weniger als in den letzten Monaten.

 

Jan 19

Kalkulieren Sie Ihre Kosten und schließen Sie noch Dieselkontrakte für 2019 ab!

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot abgestimmt auf Ihren Bedarf.

 

 

 Vergleich Heizöl EL Standard / Erdgas
(2002 - 2017)
 

      

Quelle: fast energy

 
Warum ist es auch in Zukunft sinnvoll mit Öl zu heizen?
5 gute Gründe:
  • 20 Millionen Ölheizer - flächendeckende bezahlbare Wärmeversorgung garantiert
  • Verbrauch halbiert - moderne Technik macht es möglich
  • Sichere Basis für erneuerbare Energien
  • Partner im Strommarkt - Stromüberschuss kann effizient genutzt werden
  • Vorräte hoch wie nie durch neue Lagerstätten und Fortschritte in der Fördertechnologie
    Institut für Wärme und Oeltechnik

 

 

Erfahren Sie mehr auf den Internetseiten der iwo
Institut für Wärme und Oeltechnik und folgenden Sie dem Link (Bild anklicken):

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Kontakt Details

Landhandel Baumanns
Rathausstraße 16
47509 Rheurdt

Tel.: 0 28 45 / 92 300
Fax: 0 28 45 / 92 30 20
Mail: info@baumanns-landhandel.de

Kontaktdetails als QRCode